Dienstag, 16. Dezember 2014

Lila-Lotta Adventskalender 2014 - Türchen Nr. 16


Stephi von "Wollfühlstoff" hat heute eine echt tolle Anleitung für euch, da überlege ich mir als Häkel- und Strickmuffel vielleicht auch so eine Helmmütze nachzumachen. Unsere Kids finden sie klasse und auf der Piste ist sie ein richtiger Hingucker. Stephi hat auch eine Überraschungsverlosung gestartet und ich hoffe, dass ganz ganz viele teilnehmen. 
Ich habe gestern so viele Weihnachtskarten geschrieben und Weihnachtspäckchen gepackt, da bin ich selbst erschrocken, was ich heute alles zur Post karren muss. Ich wünsche euch einen schönen Tag und viel Freude mit den fantastischen Beitrag von Stephi.


Hallo ihr Lieben,
heute versteckt sich ein noch ganz kleiner Wichtel hinter dem Türchen. "Huhu, jaaa genau da." ;) Ich bin Stephi und schreibe auf meinem Blog Wollfühlstoff nämlich noch gar nicht so lange. Um so mehr freue ich mich, dass ich mich heute mit einem wolligen Winterprojekt für euch im Adventskalender verstecken darf. Vielen lieben Dank an die wunderbare Lila-Lotta ♥


Meine Handmade Leidenschaft habe ich natürlich schon einige Jahre. Egal, ob drei Tage an einem Wintermantel nähen, einen Loopschal stricken oder Bommelmützen für die ganze Familie häkeln - ich kann mich für vieles begeistern und probiere auch gerne neue Materialien aus. Auf meinem Blog erwartet euch also eine vielfältige DIY-Mischung. :)




Freut ihr euch auch schon so sehr auf den Winterurlaub oder auf ausgiebige Spaziergänge und Rodelpartien im Schnee? Wir können es kaum erwarten.

Was wir da auf dem Kopf haben? Die Wintersportler unter euch kennen wahrscheinlich das Problem, wenn man sich auf der Piste aus den Augen verliert: "Ah, da vorne mit der dunklen Jacke, da ist er doch ..." - "Oh, nein doch nicht!" Eine auffällige Mütze kann somit wahre Wunder bewirken. Man will sich schließlich mit den Richtigen auf der Hüttn zur warmen Kaspressknödelsuppe treffen. Tja, aber erst mal eine tolle Mütze für den Ski- oder Snowboardhelm finden. Ich habe im letzten Winterurlaub einfach selbst die Häkelnadel geschwungen und uns passende Helmmützen gehäkelt.  ;)
Damit haben wir nicht nur die Pisten ein wenig bunter gemacht, sondern es entstanden viele nette Gespräche mit anderen Leuten im Sessellift, die mich über die Mützen ausgefragt haben: "Wo gibt es die denn zu kaufen? Somit habe ich einige Bergfahrten damit verbracht, anderen kurz zu erklären, wie man diese Mützen häkelt.




Und was habe ich euch nun mitgebracht? Da ich mich mit einem wolligen Beitrag hinter einem Türchen im Lila-Lotta Adventskalender 2014 verstecken darf, habe ich extra für euch die Mützen-Variante "Schneestern" entworfen. Ich hoffe sie inspiriert euch und ihr könnt damit euch selbst oder euren Lieben eine kleine Freude bereiten.
Variante 1: Ihr könnt sie entweder als Helmmütze häkeln oder
Variante 2: als normale Bommelmütze (abgewandelte Anleitung ganz unten).
Variante 3: Und für alle, die jetzt ganz traurig auf den Bildschirm schauen und seufzend denken: "Aber ich kann doch gar nicht häkeln.", habe ich auch noch ein kleine Überraschungsverlosung auf meinem Blog. Damit können 3 von euch ganz einfach Häkeln lernen! ;)  Und die erfahrenen Häklerinnen unter euch finden darin ganz bestimmt schöne Inspirationen.




Ski- und Snowboardhelmmütze "Schneestern"



Schritt für Schritt zum Mützenglück

Du kannst noch nicht häkeln oder hast es schon lange nicht mehr gemacht? Gar kein Problem, das ist viel einfacher als es auf den ersten Blick aussieht und mit dieser Mütze kannst du die Grundlagen super ausprobieren. Neben meiner Erklärung mit kurzen Texten und Fotos habe ich die Videos mit Häkelgrundlagen von Selfmade-Boshi verlinkt. (Häkelgrundlagen-Illustrationen)

Zutaten


Da sich die Maschenanzahl in der Anleitung entsprechend deiner Helmgröße ergibt, ist es auch egal, welche Wolle du verwendest. Ich empfehle dir Wolle, welche für die Nadelstärke 6-8 gedacht ist. Ich habe mich für die Wolle myBoshi No. 3 entschieden (Farben: 3 x Himbeere 339 / 3 x Ocker 372 = 6 Knäuel = 300g, 50g mit ca. 42m) und verwende eine 6er Häkelnadel.
Was du sonst noch gebrauchen kannst: eine Vernähnadel, Maschenmarkierer (alternativ Sicherheitsnadeln), Bommel Maker (alternativ selbst gebastelt aus Pappringen) und ganz klar, irgendwann muss der Faden ab, eine Schere.


Abkürzungen

M = Masche
fM = feste Masche
LM = Luftmasche
KM = Kettmasche
hStb = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen

Anfangsluftmasche

Los geht's mit der Anfangsluftmasche. (Video)


Fadenring
4 LM mit einer KM zu einem Fadenring schließen + 1 LM (Video). Markiere die letzte LM mit einem Maschenmarkierer.



1. Runde
13 hStb in den Fadenring häkeln + 1 KM in das erste hStb (Video). Damit du erkennst, wo die Schlinge von dem ersten hStb ist, hast du dir die LM davor markiert. Du stichst also nicht in die Schlinge, wo der Markierer drin ist, sondern in die danach.
Jetzt kommt der Farbwechsel, dazu nimmst du einfach den neuen Faden und lässt den anderen hängen (nicht abschneiden). Mit dem neuen Faden häkelst du 1 LM.


2. Runde
Maschen verdoppeln = 26 M. In jedes der 13 hStb aus der Vorrunde häkelst du zwei hStb, am Ende hast du somit 26 M. Abschließend wieder 1 KM in das erste hStb + 1 LM (Farbwechsel).


3. Runde
26 M + 1 KM + 1LM (Farbwechsel). Du häkelst in jedes hStb aus der Vorrunde wieder ein hStb, deine Maschenanzahl erhöht sich also nicht.



4. Runde
Jede zweite M verdoppeln = 39 M + 1KM + 1 LM (Farbwechsel)

5. Runde
39 M + 1 KM + 1LM (Farbwechsel). Du häkelst in jedes hStb aus der Vorrunde wieder ein hStb.

6. Runde
Jede dritte M verdoppeln = 52 M + 1KM + 1 LM (Farbwechsel)

7. Runde
52 M + 1 KM + 1LM (Farbwechsel). Du häkelst in jedes hStb aus der Vorrunde wieder ein hStb.

8. Runde
Jede vierte M verdoppeln = 65 M + 1KM + 1 LM (Farbwechsel)

ab der 9. Runde
65 M + 1 KM + 1LM (Farbwechsel). Du häkelst in jedes hStb aus der Vorrunde wieder ein hStb.
Falls du auch einen Helm in der Größe M umhäkelst und myBoshi-Wolle verwendest, hast du evtl. bereits die Breite des Helmes erreichst. Andernfalls nimmst du in den weiteren Runden nach dem bisherigen Schema in jeder zweiten Runde Maschen zu: ... jede fünfte Masche verdoppeln, eine Runde normal, jede sechste Masche verdoppeln, eine Runde normal usw.




Sobald du die Breite erreichst, häkelst du nur noch in die Höhe, du brauchst also keine Maschen mehr verdoppeln. Das machst du so lange, bis der Helm vollständig bedeckt ist und nur noch die Ohrenklappen zu sehen sind.


Ohrenklappen
Am besten machst du die Mütze mit der Skibrillenhalterung am Helm fest. Nun häkelst du so viele Maschen, wie die Ohrenklappe breit ist. (Bei mir sind das 16 M.)




Am Ende der Reihe häkelst du noch eine LM, die sogenannte Wendeluftmasche und wendest den Helm. Nun häkelst du bis zum Ende der Reihe, aber eine Masche weniger als auf der Hinreihe. (bei mir 15 M) + Wendeluftmasche.



Nun häkelst du eine Reihe nach der anderen. Auf jeder Hin- und Rückreihe häkelst du immer eine Masche weniger, bis die Ohrenklappe vollständig verdeckt ist. (Die letzte Reihe hat bei mir 5 M.) Nun kannst du den Faden abschneiden.



Die zweite Ohrenklappe wird genauso angefertigt, nur dass du für die erste Masche einen neuen Faden nehmen musst. Zieh den Faden von vorn durch die Masche durch - nun hast du eine lockere Schlaufe auf der Nadel.



Jetzt häkelst du noch eine LM und hast den Anfang.




Häkel für die erste Reihe genauso viele Maschen wie bei der ersten Ohrenklappe.

Fäden vernähen
Zieh das Fadenende durch die letzte Schlinge auf der Häkelnadel und vernähe den Faden auf der Innenseite.


Umrandung
Jetzt umhäkelst du den Rand der Mütze mit Krebsmaschen.


Bommelbänder
Häkel eine Kette mit 30 LM + 1 Wendeluftmasche.




In jede LM ein halbes Stäbchen häkeln = 30 hStb.



Das Fadenende abschneiden und durch die Schlaufe auf der Nadel ziehen. Das erste Bommelband ist fertig und du kannst es mit den Fadenenden an die Mütze nähen. Jetzt noch das zweite Band häkeln.


Stern-Applikation
Wie bei der Mütze häkelst du 4 LM und schließt sie mit einer KM zu einem Fadenring + 1 LM (Video).



Als Ersatz für das erste hStb häkelst du 2 LM und dann noch 13 hStb. Am Ende hast du einen Ring aus 14 Maschen.



Für die erste Zacke häkelst du 5 LM.


Jetzt häkelst du die Spitze der Sternzacke, indem du von oben aus in die vorletzte LM stichst und eine KM häkelst, danach eine feste M, ein hStb und ein Stb. (Häkelgrundlagen-Illustrationen)
Abschließend stichst du 3 Maschen weiter auf dem Fadenring ein und befestigst die Zacke mit einer KM.


Anschließend häkelst du noch weitere 4 Zacken und der Stern ist fertig. Du kannst ihn nun mit einigen Stichen an der Mütze befestigen.






Bommeln
Jetzt brauchst du nur noch eine große und zwei kleine Bommeln aus den Wollresten anfertigen. Falls du kein Bommel Maker Set hast, findest du hier eine Anleitung wie man Bommeln aus zwei Pappkreisen anfertigen kann. (Link) Mit den Fadenenden kannst du die Bommeln an der Mütze anbringen und fest verknoten.


Fertig ist deine Ski- und Snowboardhelm-Mütze "Snowstar" :D


Anleitung für eine normale Bommelmütze

Wenn du eine normale Bommelmütze daraus machen möchtest, gehst du ähnlich vor, nur dass du in den ersten Runden in jeder Runde Maschen verdoppelst:
1. Runde: 11 hStb in den Fadenring
2. Runde: jede Masche verdoppeln
3. Runde: jede zweite Masche verdoppeln
4. Runde: jede dritte Masche verdoppeln
usw. bis du deinen Kopfumfang erreicht hast. Jetzt wieder so ähnlich weiter machen, wie bei der Helmmütze, also ab den Ohrenklappen.
Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Häkeln und hoffe, ich habe vielleicht sogar den Nicht-Häklerinnen unter euch mit den Fotos ein wenig Lust darauf machen können. Spätestens jetzt solltet ihr einen Blick auf die Überraschungsverlosung auf meinem Blog werfen, damit ihr das Häkeln mit ein wenig Glück schon bald ganz einfach neben dem Plätzchen naschen lernen könnt. ;)
Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachten ♥
Eure Stephi

Kommentare:

  1. Guten Morgen ihr Lieben!
    Das ist eine super erklärte Anleitung. Toll! Leider fahre ich nicht in den Winterurlaub, aber ich habe ein paar liebe Leute, die sich über diese Helmmütze freuen würden und da sie erst in den Osterferien fahren hab ich ja noch etwas Zeit. Dankeschön!
    Ich wünsche Euch einen wunderschönen weihnachtlichen Dienstag!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Ich such ja schon ewig nach einer Nähanleitung für so eine Helmmütze, aber vielleicht häkle ich doch ;-)
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für tolle Mützen! Zum Glück Fähren wir erst nach Weihnachten in den Schnee, dann kann ich mir noch eine (zwei, drei) häkeln. DANKE !!!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Superklassespitzentoll! - jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob mein 8-jähriger Käfer sich auch traut, mit so ner coolen Helmmütze im Skikurs aufzufallen- im Zweifel häkele ich eine für mich ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor lauter Begeisterung hab ich glatt vergessen, nen lieben Adventsgruss nebst Dankeschön an Sandra und ihre tollen fleissigen Wichtel zu senden: GlG, Miriam

      Löschen
  5. so cool, danke
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen...
    WOW...dankeschön für die tolle Erklärung und Beschreibung! SPITZE!!!!
    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen
  7. Wow - toll - so ne Helmmütze brauch ich glaube ich auch noch... mir kommt da grad noch ne Idee.... vielen dank für die Anleitung. LG

    AntwortenLöschen
  8. Coole Anleitung! Hab ich noch gar nicht gesehen sowas!
    Danke!
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen
  9. Also das ist mal wirklich richtig cool! Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn, ich renne gleich los Wolle kaufen :))
    Danke und lg Elke

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Idee! Danke für die Anleitung! Werde in Zukunft sicher öfter auch auf deinem Blog vorbeischauen!
    Lg Teresa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Stephie, liebe Sandra...

    ....meine To-Do-Liste, sie wächst und wächst und wächst!! Diese Mütze ist wunderschön!
    Die würd ich selbst auch sofort anziehen!

    Danke für die tolle Anleitung! :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Wow, wie toll, vielen vielen Dank !!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Ui, wie schön! Danke für die tolle Anleitung. Jetzt weiß ich auch endlich, was ich im Winterurlaub mit meiner Zeit anstellen muss. :D

    Liebe Grüße!
    Marina

    AntwortenLöschen
  15. Klasse... und ich glaube, ich häkle keine Mütze, sondern so ein Grinsemonster.... :-)
    Danke für die Idee

    Carla

    AntwortenLöschen
  16. Danke, wieder ein tolles Türchen!!

    AntwortenLöschen
  17. Super schöne Anleitung, habe in den letzten Wochen schon einiges gehäkelt. Aber eine Helmmütze kannte ich noch gar nicht.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Was für eine tolle Anleitung! Sowas häkel ich mir auch!!! Danke danke danke fürs Teilen!
    Liebste Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  19. wiecoolistdasdenn????? :-D Da fehlen mir glatt die Leertasten :-D :-D
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  20. Toll, da versuch ich gern mein Glück

    AntwortenLöschen
  21. Wie cool! Das werde ich auf jeden Fall nachmachen...und dann brauchen wir nur noch Schnee!!
    Danke für diese tolle Anleitung!
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  22. Hammer genial find ich das. Wir sind hier zwar keine Skifahrer aber wenn, dann würden wir definitiv mit solchen Mützen über den Helmen fahren. Die Smilies find ich echt cool und ich brauch jetzt so einen Bommel Maker. Ich mach das ja immer noch Oldschool mit Pappkreisen wie du es geschrieben hast. Die Farbkombi Himbeere-Ocker ist genau meins. Ich glaub ich werde mir so eine Häkeln. Danke für die Aneitung und lg von einer momentan strick- und häkelsüchtigen Conny

    AntwortenLöschen
  23. ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    Hallo ihr Lieben,
    heute möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei euch für die tollen Kommentare bedanken. Ich freue mich riesig, dass die Mütze so gut bei euch angekommen ist. :) Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, den Wichtelbeitrag zu gestalten und deshalb auch an die liebe Sandra noch einmal ein ♥-liches Dankeschön.
    Für alle, die an der Häkelbuch Verlosung teilgenommen haben, habt ihr euch schon das Video auf meinem Blog angeschaut, indem ich als Glücksfee fleißig die Gewinner ziehe? ;)
    Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Stephi
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen



Hallo liebe Leser, Freunde, Bekannte, Familie ...

Vielen DANK, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert ! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von Euch !
Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben hinter den Kulissen von Lila-Lotta auch seine Zeit ! Bitte habt Verständnis, wenn ich mal nicht antworte, oder auch Kommentare nicht direkt in Kenntnis genommen habe. Ich gebe auch mein bestes, selbst viele Blog zu verfolgen.

Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser.

Herzliche Grüße,
Sandra