Samstag, 20. Dezember 2014

Lila-Lotta Adventskalender 2014 - Türchen Nr. 20


Barbara von "Das mach ich nachts"  hat eine wahnsinnig tolle Anleitung sehr detailliert und mit vielen tollen Bildern erstellt, worüber sich sicherlich Nähanfänger jetzt total freuen. Was hätte ich mich damals bei meinen Anfängen gefreut, wenn ich eine so toll beschreibende Nähaleitung geschenkt bekommen hätte. Ich mag ja besonders gerne an dem Rollmäppchen von Barbara, dass jede Farbe ihren eigenes Stiftfach hat. Ich wünsche ganz viel Spaß beim Nachnähen und euch ein schönes Wochenende.


Liebe Lila-Lotta-Leser!




Ich freue mich sehr, dass ich heute hier bei Sandra zu Gast sein darf. Mein Name ist Barbara und mein Blog heißt „Das mach ich nachts“. Dort schreibe ich in erster Linie übers Nähen und meiner Liebe zu Stoffen.


Für mein Wichtel-Türchen habe ich mir ein kleines Tutorial überlegt, mit dem ich Euch hoffentlich eine Freude machen kann. Eine Buntstifterolle!



Die erste Rolle habe ich vor rund 3 Jahren für meine Tochter genäht. Gedacht war sie, um in ihr ein bisschen die Freude am Wegräumen all ihrer Malstifte zu wecken, indem ich für jeden Stift einen passenden Stoffstreifen eingenäht habe und so jede Farbe einen festen Platz hat. Und ich muss sagen: Es funktioniert! Womit ich nicht gerechnet habe sind die vielen Besucherkinder, die unbedingt auch so eine Rolle haben wollten. Und noch viel weniger mit den begeisterten Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen. Und so habe ich in den letzten  Jahren bestimmt schon 15 solcher Rollen verschenkt und Kindern zwischen 2-12 damit eine Freude gemacht. Vielleicht ist mein All-Time-Favorite-Kindergeschenk ja auch was für Eure Lieben?
Um eine solche Rolle zu nähen braucht ihr:


Zuerst eine Packung Buntstifte. Ich nutze immer den 24-er Pack von Faber Castell. Die Stifte liegen mit der eckigen Form und den kleinen Noppen auch bei Kindern gut in der Hand und vor allem kann jede Farbe überall im Handel einzeln nachgekauft werden. Damit hat man über Jahre Freude an der Rolle, weil man sie wieder und wieder bestücken kann, wenn die Stifte runtergespitzt sind oder einer verloren geht.



Ich ergänze die 24 Stifte grundsätzlich um die Farben Gold und Silber (der Hit bei den Mädels) und mindestens 4 weitere Farben, die  einzeln erhältlich sind. Meine Stifterollen sind also immer auf 30 oder mehr Stifte ausgelegt. Denn je schöner der Regenbogen, umso toller sieht die Rolle aus.


Nun benötigt Ihr für jede Farbe einen passenden Stoffstreifen mit den Maßen 3,5x28cm. Das ist zugegeben mit ein bisschen Wühlerei in den Beständen verbunden, ist aber gleichzeitig eine wunderbare Resteverwertung.


Wichtig ist aber, dass die Farbe so gut wie möglich zur Stiftfarbe passt, damit die Kinder später keine Probleme mit der Zuordnung haben. Vielleicht hat eine Nähfreundin ja noch einen kleinen Rest im richtigen Grünton?


 Zusätzlich einen halben Meter Unistoff. Ich persönlich finde, dass besonders die Farben grau und beige die Farben der Stifte besonders schön zum Leuchten bringen. Ich nutze meistens beigen Leinenstoff.
  • Ein 30cm-Stück Vlieseline H640
  • Zum Unistoff passendes Garn
  • Ein einfaches Haargummi
  • Einen hübschen Knopf mit einem Durchmesser von ca. 23cm, alternativ einen beziehbaren Knopf (z.B von Prym)
  • Optional einen 4cm breiten Streifen Soft & Stable als Rausfallschutz
  • Optional hübsche Stoffreste zum Verzieren der Außenseite und zum Beziehen des Knopfs
Und so geht’s:


Zuerst die Stoffstreifen mit den Maßen 3,5 x 28cm zuschneiden, bügeln und in der gewünschten Reihenfolge auslegen. Danach von dunkel nach hell stapeln und schon geht es an die Nähmaschine.


 Den obersten hellen Streifen vor Dich legen und den zweiten Streifen rechts auf rechts darauflegen. An der rechten Seite füsschenbreit zusammennähen. Danach aufklappen und den nächsten Streifen wieder rechts auflegen und annähen. Darauf achten, dass die Stoffe immer rechts auf rechts zusammenliegen!


So fortfahren, bis der letzte Streifen angenäht ist. Anschließend links und rechts einen Streifen mit den Maßen 3,5 x 28cm vom Unistoff annähen.


Anschließend das Stück bügeln. Dabei darauf achten, dass die Nahtzugaben immer zum dunkleren Stoff hin gebügelt werden, damit später nichts durchscheint. Dabei kann sich der Stoff schon mal etwas verziehen, besonders Leinen. Mit ein bisschen dehnen wird das aber wieder. Jetzt das fertige Stück nochmals oben und unten gerade schneiden.


Die zusammengenähten Streifen dienen jetzt als Vorlage für die anderen Teile. Das Stück auf den Unistoff legen und ein Stück mit denselben Maßen zuschneiden. Mit denselben Maßen die Vlieseline zuschneiden. Zusätzlich einen Streifen aus den Unistoffen mit dem Maß 14cm x Breite der eigenen Rolle zuschneiden. Wenn die Außenrolle mit Stoff dekoriert werden soll, auch hier ein Stück mit einer maximalen Breite von 10cm zuschneiden. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.




Anschließend auf den wieder zusammengesetzten Außenstoff die Vlieseline aufbügeln und den Stoffüberstand des langen Streifens abschneiden, damit das Außenstück  genauso lang ist wie der aufgebügelte Vlies.



Das Stück mit den Maßen 14cm x Länge der Stifterolle wird an einer der langen Seiten 2 Mal rund 1cm umgebügelt.


Mir hat mein Kantenformer dabei schon so manches Mal gute Dienste geleistet.


Die umgebügelte Kante füsschenbreit festnähen.



 Nun wird der Streifen auf den Farbstreifen aufgelegt und mit Hilfe eines Lineals gerade ausgerichtet.

Anschließend mit Hilfe vieler Nadeln fixieren und ggf. mit einem Markierstift oder Schneiderkreide gerade Linien markieren.


Auf den Linien nähen und dabei am Anfang und Ende jeder Naht gut verriegeln.


Anschließend Stifte reinstecken, um zu testen, ob alle Stiftefächer groß genug sind.

Optional: Annähen des Rausfallschutzes. Diesen Streifen nähe ich erst seit kurzem ein, um ein Rausfallen der Stifte beim Tragen der geschlossenen Rolle zu verhindern. Mit der Zeit dehnt sich der Stoff und die Stifte sitzen lockerer in ihren Laschen.


Einen Schaumstoffstreifen (ich nutze dafür ein Reststück von ca. 4cm x volle Breite „Soft and Stable“, eigentlich ein Taschenvlies) schlage ich einmal ein und nähe die offenen Seiten knappkantig oben ein.






Später stellt sich das Vlies auf und verhindert das Rausrutschen der Stifte.

Nun wird das Außenteil rechts auf rechts auf das Innenteil gelegt und festgesteckt.



Dabei das Zopfgummi an der Seite mit der dekorierten Außenseite mit Nadeln fixieren. An der langen Seite unten eine Wendeöffnung von ca. 7cm offen lassen.



Ich nutze einen Unterteller um alle Ecken abzurunden. Füsschenbreit ringsherum mit einer Naht schließen.




Anschließend wenden und sorgsam bügeln, alternativ mit Clover-Clips die Kanten fixieren.


Abschließend ringsherum knappkantig und mit einem größeren Stich (ca. 3,5) fixieren und dabei auch die Wendeöffnung schließen.


Nun wieder mit den Stiften befüllen und zurollen, um zu prüfen, wo der Knopf angenäht werden muss. Knopf (ggf. noch mit passendem Stoff beziehen) mit der Hand annähen.





Und fertig ist die Stifterolle! Eingangs wirkt der untere Teil der Rolle etwas unter Spannung. Meiner Erfahrung nach weitet sich der Stoff dort sehr schnell, und die Rolle ist später oben und unten gleichlang.




Und so sieht die Stifterolle mit gemusterten Stoffen aus:





Ist das nicht ein herrlicher Farbrausch? Ich erwische mich auch hin und wieder beim gedankenverlorenen Stifte-Einsortieren am Abend…


Ich hoffe, Ihr könnt mit Eurer eigenen Stifterolle jemandem eine große Freude machen. Für alle Näh-Frischlinge sei gesagt: Nur Mut! Ich nähe ehrlich gesagt besonders gerne für Kinder. Sie wertschätzen ein solches Geschenk sehr und kümmern sich kein bisschen um schiefe Nähte, sondern freuen sich einfach an dem Regenbogen.

Viel Spaß beim Nachnähen und Verschenken! Dir, liebe Sandra, vielen Dank, dass ich in diesem Jahr einer Deiner Wichtel sein durfte!
Viele Grüße

Barbara



Kommentare:

  1. Die ist sooo großartig!
    Tolle Idee, Barbara!

    Eines Tages werde ich die nach nähen & ein giter Grund noch mehr Stoff zu horten...hihi!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine tolle Idee mit einen wunderschönen Umsetzung. Ich danke dir vielmals für die detaillierte Anleitung - ich werde die Stifterolle definitiv nähen, wenn mein Sohn seine ersten Stifte besitzt! Danke!
    Wünsche euch nun ein schönes letztes Adventswochenende!
    Lg, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee gefällt mir sehr gut. Kommte gleich auf meine to-do-Liste.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Barbara, vielen Dank für diese tolle und detaillierte Anleitung. Ich habe noch ein Nähprojekt für ein kleines Mädchen gesucht. Ich werde die Stifterolle direkt heute beginnen.Vielen Dank auch allen anderen Bloggerinnen die diesen Adventskalender mit Ihren tollen Beiträgen gefüllt haben. Als erstes wird morgens ein Türchen geöffnet. Eine schöne Weihnachtszeit liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön, auch wenn ich befürchte das ich es noch lange nicht nähen kann. Ich habe einfach nicht soviel bunten Stoff. Aber nun ein gutes Argument auch mal farbiger zu shoppen.

    LG
    Scarlett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Scarlett, das soll kein Hindernisgrund sein! Ich habe mich spontan entschieden 2 Materialpakete zu verlosen. Einfach mal bei "Das mach ich nachts" vorbeischauen und einen Kommentar hinterlassen. Liebe Grüße Barbara

      Löschen
  6. Die Stifterolle in den bunten Farbe zu nähen ist ja super. Vielen Dank für die tolle Anleitung!

    Liebe Grüße
    Katherina

    PS: Sandra, ich bin verliebt in deine Avatare. ♥ Soooo super schön gezeichnet!

    AntwortenLöschen
  7. Ein großartiges Nähprojekt. Ich hab mich in den Stoff mit den Häusern verliebt. Wo gibt es den zu kaufen?
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, der Stoff mit den Häusern heißt "Petite Street" von Dashwood Studio. Den gibt es z.B. bei diversen DaWanda-Händlern. Einfach ins Suchfeld eingeben!
      Liebe Grüße Barbara

      Löschen
  8. Was für eine wunderschöne Stiftkrolle! Ich finde sie ganz großartig!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Die Stifterolle ist so unglaublich toll!!! Danke für dieses wunderschöne Tutorial.
    Liebste Grüße
    die Madi

    AntwortenLöschen
  10. Die ist so wunderschön! Das will ich unbedingt mal machen. Mal gucken ob ich so viele passende Farben finde... Dank dir liebe Barbara für diese tolle Anleitung und dank dir, liebe Sandra ür diesen großartigen Adventskalender!
    VLG julia

    AntwortenLöschen
  11. Das ist eine wunderschöne Anleitung! Vielen Dank dafür!
    Ein ganz tolles Wochenende wünsche ich Euch!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Daaaanke! Ist die schön! ♡ Und die Anleitung ist richtig super...

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Sieht genial aus.... aber ist verdammt viel Arbeit mit den ganzen schmalen Streifen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  14. Wau, ich bin absolut begeistert von dieser Idee. Sieht zwar etwas aufwändig aus mit der Suche nach den richtigen Farben, aber es macht mich direkt an, das ganze auch auszuprobieren.
    Vielen Dank für die schöne Idee!!!

    AntwortenLöschen
  15. Einfach Traumhaft schön und mit so Viel Liebe zu Detail :-) Ich bin ganz begeistert

    AntwortenLöschen
  16. Eine wunderschöne Idee! Ein guter Grund weiter fröhlich farbigen Stoff einzukaufen :-)
    Liebe Grüsse Astrid

    AntwortenLöschen
  17. einfach nur SUPER, eine wirklich tolle Anleitung und das Ergebnis sieht phantastisch aus !
    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen
  18. wie toll ist das denn!! Boah! Eine super Idee... bestimmt kann man ganz viele Stoffreste verwenden..Klasse!

    AntwortenLöschen
  19. Das is ja mal ein super Ding. Stifterollen sind ja eh beliebt bei Kindern aber in den passenden Farben ist das echt super! Das werde ich gleich mal nachnähen!!
    Danke für die tolle Idee.

    Viele Grüße

    Viky

    AntwortenLöschen
  20. Mir bleibt die Spucke weg... was für eine Arbeit... das Ergenis natülrich wunderschön :-)
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  21. Die Stifterolle ist toll, einfach wunderschön und ich glaube, da würde unserer Tochter das Einsortieren auch Spaß machen. Vielen Dank für die tolle Anleitung und Idee!
    Dir und Deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  22. liebe barbara,
    danke für diese tolle anleitung...ich hatte selber auch schon stifterollen genäht, aber nie für diesen stiftumfang und in diesen tollen farben. werde ich bei zeiten auch mal ausprobieren.
    lg, barbara

    AntwortenLöschen
  23. Eine wundervolle Idee - Danke dir für die tolle Anleitung!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank für die tolle Anleitung!
    Vermutlich auch viel Arbeit, aber das Ergebnis ist es wert.
    Da muss ich doch mal schauen, ob ich genug Reste habe.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  25. Ganz herzlichen Dank für diese supertolle Schritt - für - Schritt - Anleitung ... das probiere ich in den Weihnachtsferien ... auch wenn ich befürchte nicht so viele tolle Stofffarben zu haben ... DANKE LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  26. WOW! wie toll! Ganz arg toll!!!
    Vielen vielen Dank dafür!
    Herzliche Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  27. Super schön!! Vielen Dank, die werde ich meiner Tochter im Sommer zur Einschulung machen :-)
    LG Allie

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,
    geniale Idee. Da muß ich wohl mal Stoffreste zusammen sammeln ;-)

    LG

    Nicole G.

    AntwortenLöschen
  29. Ich bin begeistert!!!!! Wahnsinn, hammer, genial!!!! Vielen vielen Dank für diese tolle Anleitung!

    liebste Grüße! Daxi, die auch den blognamen supergenial findet!

    AntwortenLöschen
  30. Wow so eine tolle Variante! Ich habe genau die Stifte für meine Tochter besorgt und wollte auch eine Stifterolle nähen und deine Variante mit den Regenbogenfarben gefällt mir wirklich sehr! Das werde ich mir gleich mal merken und ich habe doch jetzt direkt Lust auf die Umsetzung =)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  31. Hallo liebe Barbara,
    ich liebe es Dinge, Stifte, Stoffe etc nach Farben zu sortieren und Deine Stifterolle ist wunder wunder schön.
    Danke für die Anleitung! Ein fan von Dir und Deiner SEite bin ja schon länger und Deine Stoff-farb-Auswahl reizt mich jedes Mal auf's neue°!!!
    Herzliche grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  32. Superschöner Farbrausch! Das animiert wirklich zum Einräumen (allerdings eher mich als meinen Sohn *kicher)
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  33. das ist superschön!! und ganz phantastisch erklärt! vielen dank!

    AntwortenLöschen
  34. Fantastisch, tolle Idee und ganz schön aufwändig, aber sehr reizvoll! Kram, Liv Äpplegrön

    AntwortenLöschen
  35. Hallo ihr Lieben...
    einfach nur
    WOW wie wunderschön!!!!!!
    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen
  36. Tolle Anleitung und schöne Idee für die Resteverwertung :) Das werde ich nach Weihnachten mal in Angriff nehmen (wenn ich meine Drachen nach der LiebesBinchen-Anleitung fertig habe)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  37. Ein wunderschöner Regenbogen. Danke für die tolle Anleitung. Lg conny

    AntwortenLöschen
  38. super schön aber auch sehr aufwändig. Vielen Dank für die tolle Anleitung!!
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  39. Das ist eine wunderschöne Anleitung!!!
    Sehr aufwändig geschrieben.
    Vielen Dank dafür
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  40. Danke für diese tolle Anleitung!
    Unser Sohn geht ab nächsten Monat ins Schulprojekt und soll eine Mappe mit Buntstiften mitbringen - da näh ich ihm doch jetzt glatt eine.
    Magst Du verraten, welchen Abstand zur 'Kante' die Verzierung des Außenstoffes haben sollte, damit sie im aufgerollten Zustand so gut sitzt wie bei Dir?

    VlG Andrea,
    die nachher erstmal ihre Webware nach Farben sortiert ;)

    AntwortenLöschen



Hallo liebe Leser, Freunde, Bekannte, Familie ...

Vielen DANK, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert ! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von Euch !
Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben hinter den Kulissen von Lila-Lotta auch seine Zeit ! Bitte habt Verständnis, wenn ich mal nicht antworte, oder auch Kommentare nicht direkt in Kenntnis genommen habe. Ich gebe auch mein bestes, selbst viele Blog zu verfolgen.

Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser.

Herzliche Grüße,
Sandra