Adventskalender-Türchen Nr.3 - Ziska von Nestgezwitscher zeigt heute wie man sich ganz einfach auf Bildern klont



Schwuppdiwupp und heute öffnet sich schon das Türchen Nr. 3 !


Ziska von Nestgezwitscher hat für euch ein tolles Tutorial. Ganz schön witzig, wie schnell man sich klonen kann, und ich bin mir gerade nicht mehr so ganz sicher, wieviel zuckersüße Kinder Ziska jetzt nun wirklich hat. Habe ich nicht schon mal irgendwo erwähnt, dass ich Ziskas Designs total klasse finde ? Ein wenig habe ich bei der Entwicklung von ihrem ersten Stöffchen mitbekommen und war sichtlich überrascht über das so bildschöne Design. 

Sie hatte mich vor längerer Zeit mal angerufen und es ging eigentlich um Fragen zu dem Thema Textildesign, aber wenn auf Anhieb die Chemie stimmt, kann es schon manchmal öfter zu einem prima Dauergespräch führen und man unterhält sich stundenlang über Gott und die Welt. Ich schätze Ziska sehr und freue mich ganz besonders, dass sie sich dieses Jahr bei mir beworben hat und um so mehr  über den ausgesprochen  tollen Beitrag von ihr. Die Anleitung ist echt gut gemacht und ich bin gespannt auf eure Klone ... 






Hallo ihr Lieben,

ich freue mich riesig heute im Lila Lotta Adventskalender für euch ein Tutorial zeigen zu dürfen. Dieses könnt ihr für eine ausgefallene Weihnachtskarte oder das ganze restliche Jahr für einen tollen Fotoeffekt und eyecatcher nutzen.

Hier bei Sandra im Blog bekommt ihr eine Kurzfassung der Anleitung (für alle die schon etwas Erfahrung in der Bildbearbeitung haben). Bei mir im Blog (www.nestgezwitscher.com) bekommt ihr ein sehr ausführliches Tutorial mit einer Schritt- für Schritt Bildanleitung.

Zunächst aber möchte ich euch das Endergebnis meines Tutorials zeigen. Worum geht es eigentlich?!

Hier seht ihr die fertige Weihnachtskarte, auf der meine Kinder mehrfach abgebildet sind und alles in einem Bild verschmolzen ist. 





Ebenso ist es auch mit ganz anderen Motiven möglich, so einen Effekt zu erzeugen. Ich habe es zum Beispiel schon öfter zum Präsentieren von meinen Näharbeiten genutzt.






Das tolle daran ist, ihr könnt das Ganze mit einem kostenfreien Programm anfertigen. 

Ihr benötigt das Grafikprogram „Gimp“ , welches ihr zum Beispiel hier (http://www.chip.de/downloads/GIMP_12992070.html) herunterladen könnt.

Jetzt kann es eigentlich schon losgehen:

1. Zum Erstellen der Fotos müsst ihr euch einen festen Punkt für eure Kamera aussuchen. Ich habe mit einem Stativ gearbeitet, es geht aber auch ein Tisch oder ähnliches. Das Wichtigste ist, dass ihr die Position der Kamera während aller Bilder ,die ihr macht,nicht verändert. Die Umgebung soll gleich bleiben, nur die Positionen der Menschen ändern sich.

2. Wählt für die Fotomotive unterschiedliche Positionen im Bild. Schaut, dass es möglichst wenig Überlappungen der Personen auf den fertigen Bildern gibt.

3. Wählt euch die einzelnen Bilder aus, die ihr miteinander verschmelzen wollt und öffnet Gimp. Ich habe mich für diese drei Bilder entschieden.




4. Das erste Bild ganz normal in Gimp öffnen.

5. Das zweite Bild als Datei >>> „Als Ebene öffnen“

6. Dann unter Ebene >>> Maske >>> „Ebenenmaske hinzufügen“
 In dem nun erscheinenden Kästchen klickt ihr auf die erste Option: Weiß (volle Deckkraft) 
7. Pinsel auswählen und über den Bereich im Bild malen, wo das Hintergrundbild erscheinen soll.

Yeah, ich liebe diesen Teil der Arbeit ;-)

Achtet darauf, nicht das obere Bild zu treffen! Wenn einmal etwas daneben geht, könnt ihr es mit dem Radierer wieder hervorbringen.

8. Wenn ihr alles fertig bearbeitet habt, klickt ihr auf Ebene >>> „Nach unten vereinen“

Wollt ihr ein weiteres Bild mit einbringen, startet  wieder von vorn (ab Punkt 5). 
Bild als Datei >>> „Als Ebene öffnen“

Mein Resultat sieht dann so aus:




Dieses Bild dann unter Datei >>> Exportieren als .png oder .jpg speichern. Dann könnt ihr es mit eurem gewohnten Bildbearbeitungsprogramm zu einer schönen Karte weiterbearbeiten. 




Ihr seht, der Effekt ist relativ schnell gemacht und ist für andere Betrachter ein echter eyecatcher. Wer das genaue Fototutorial sehen möchte, kann gern bei mir im Blog vorbeischauen.

www.nestgezwitscher.com Ihr findet es rechts verlinkt in der Sidebar.

Vielleicht entdeckt ihr dort auch in dem ein oder anderen Blogbeitrag von mir noch mehr Fotos, wo ich diesen Effekt angewendet habe.

Viel Spaß bei Ausprobieren! Gern könnt ihr mich in den öffentlichen Netzwerken mit dem Hashtag #nestgezwitschertutorial auf euren fertigen Bilder verlinken.
Ich bin so gespannt, was ihr vielleicht Tolles mit meinem Tutorial zaubert!

Liebe Grüße
Ziska








Schaut bitte später nochmals vorbei, denn ich gebe heute noch die 5 Gewinner der Verlosung von gestern bekannt ! 




Kommentare

  1. Klasse! Danke für dieses außergewöhnliche Tutorial!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, tolle Anleitung! ....etwas Besonderes halt, danke dafür! Ich finde Deine Adventskalender immer ganz besonders inspirierend und außergewöhnlich.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die klasse Anleitung. Eine schöne Inspiration noch dazu.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!
    Ich finde Deine Anleitung total schön und echt effektvoll! Gimp ist mir so vertraut aus dem Studium und wirklich einfach zu bedienen aber ich bin noch nicht auf die Idee gekommen es für meine Bilder zu nutzen *lach*!

    Ich drücke Dich liebe Ziska
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderbare Idee! Vielen Dank für das großartige Tutorial
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. das ist echt supercool --- zumal hier mit Tutorial und dann auch noch ein kostenloses Programm als Tipp! - Ich fühle mich beschenkt :-) LG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee! Vielen Dank für's zeigen. Da werde ich mich bestimmt mal dran versuchen. Vielen Dank auch für den "Programm"-Tipp.
    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das ist ja mal klasse, vielen Dank!
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Ein total unerwartetes Kalendertürchen und bisher das Beste =D. Super tolle Anleitung. Danke! Werd ich bald mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Tutorial.Das werde ich sicher mal ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  11. Cool, und (relativ) einfach hört es sich auch an...
    Vielleicht versuche ich mich dies Jahr auch mal an etwas anderen Weihnachtskarten?! ;)
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ne super Idee, vielen Dank für das Tutorial. Vielleicht geht sich deises Jahr doch noch ne Fotokarte aus :)
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  13. cool. Danke für die tolle Anleitung! <3

    AntwortenLöschen
  14. Total super! Ich durfte Ziska auf dem Lillestoff-Festival persönlich kennenlernen und hab mich sehr darüber gefreut! Sie ist total sympathisch, eine ganz Liebe und wow ist sie groß!!! Haha! :-) Ja und so groß ist auch meine Freude über diesen tollen Beitrag! Klasse gemacht von Ziska! Herzlichen Dank dafür! :-)
    Liebe Grüße
    Susn

    AntwortenLöschen
  15. Absolut klasse! Vielen Dank für das tolle Tutorial!!
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  16. Wow das ist der absolute mega knüller. Ich bin ganz hin und weg und muss das dann ausprobieren. Lieben dank für so ein geniales tutorial. Glg conny

    AntwortenLöschen
  17. Oh, das ist ja klasse! Wird garantiert mal ausprobiert 😊 lieben Dank! Mara

    AntwortenLöschen
  18. Danke für die tolle Anleitung!
    Das probiere ich bestimmt mal aus und verdoppel meine Kinderschar! :)

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  19. Super Anleitung! Das muss ich doch mal probieren.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Anleitung! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Vielen lieben Dank!
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für´s Teilen! Werde ich mir mal (vor)merken.
    LG jabonita

    AntwortenLöschen
  22. Wie cool!!! Danke fürs Tutorial! Und auch noch allen Gewinnern von gestern herzlichen Glückwunsch!!!

    LG Karo

    AntwortenLöschen
  23. O super! Ich habe schon Gimp, bin aber jedes Mal vor dem Handbuch weggelaufen ;). Umso herzlicheren Dank für dieses hilfreiche Tutorial, das wir jetzt ganz leicht! Schöne Idee für einen Adventskalender. LG Piwi

    AntwortenLöschen
  24. Das ist eine tolle Anleitung :)
    Hab mich immer schon mal gefragt, wie das funktioniert!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Wow, auch das ist ein echt tolles Geschenk im Adventskalender.
    Habe immer gedacht das können nur Profis und wenn das eine Bloggerin/Seitenbetreiberin zeigt,
    dachte ich immer da war professionelle Hife am Werk.

    Ganz lieben Dank Euch beiden für die Bereitstellung.

    Liebe Grüße,
    Almut

    AntwortenLöschen
  26. Super Idee und das *Schlafzimmer* Bild ist echt der Hammer =) Vielen lieben Dank dafür
    Liebe Grüße aus Dortmund
    Ariane

    AntwortenLöschen



Hallo liebe Leser, Freunde, Bekannte, Familie ...

Vielen DANK, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert ! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von Euch !
Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben hinter den Kulissen von Lila-Lotta auch seine Zeit ! Bitte habt Verständnis, wenn ich mal nicht antworte, oder auch Kommentare nicht direkt in Kenntnis genommen habe. Ich gebe auch mein bestes, selbst viele Blog zu verfolgen.

Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser.

Herzliche Grüße,
Sandra